Augsburger Start-up Sicony wird cioplenu

Augsburger Start-up Sicony wird cioplenu

Sicony firmiert in Zukunft als cioplenu. Grund dafür ist die Weiterentwicklung des Softwareproduktes, das ebenfalls den Namen cioplenu tragen wird. Das 2016 gestartete Start-up konzentrierte sich zunächst auf die Implementierung bild- und symbolbasierter Werkerassistenz für die Montage.

Die Unternehmen, die Sicony mit seiner Softwareplattform auf dem Weg in die Digitalisierung der Produktion unterstützte, wünschten sich schnell den ganzheitlichen Ausbau der Sicony-Lösung im Hinblick auf eine vollständige Datenintegration: „Es waren unter anderem die Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden, die die Entwicklung von cioplenu sprichwörtlich befeuert haben“, berichtet Mitgründer und Geschäftsführer Daniel Grobe.

„Mit der Weiterentwicklung unseres Produktes haben wir einen wichtigen Schritt in unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kunden getan. Wir können nun ein durchgängiges Shopfloor-Informationsmanagement anbieten, das für alle – vom Werker bis zum CIO – einen großen Mehrwert bietet“, so der Mitgründer und Geschäftsführer Benjamin Brockmann. Die cioplenu Plattform bietet Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und einfache Verfügbarkeit der Prozessdokumentationen im Shopfloors. Mehr unter: www.cioplenu.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.